Datenschutz und Nutzungserlebnis auf langstrecken-läufer.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2

Willkommen auf LANGSTRECKEN-LäUFER.DE

langstrecken-läufer.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema Langstreckenlauf

Startseite > was-war-heute

Wissenswertes zum 21.05.


heutige Geburtstage

1.1907 - Klaus Mann (+ 21.05.1949) - Schriftsteller
Sein Roman "Mephisto" über Gustav Gründgens war in Deutschland lange verboten. Dann kam der Film mit Klaus Maria Brandauer.
2.1667 - Otto v.Guericke (+ 21.05.1686) - Erfinder
Er sorgte in zwei locker aufeinandergesetzten hohlen Halbkugeln für einen Unterdruck - sie hielten nun fest zusammen. Das war der Beginn der Vakuumtechnik.
3.1978 - Tony Sheridan (+ 16.02.2013) - Musiker
In den frühen 1960ern begleiteten ihn in Hamburg bei seinen Konzerten die noch unbekannten Beatles. Aus denen wurde mehr.
4.1938 - Gabriele Wohmann (+ 22.06.2015) - Schriftstelle.
In den 60ern und 70ern provozierte sie das Bürgertum mit ihrer satirischen Schreibe.
5.1921 - Raymond Burr (+ 12.09.1993) - Schauspieler
Er war die Hauptperson in der Serie "Perry Mason" und der im Rollstuhl sitzende "Chief Ironside".
6.1911 - Albrecht Dürer (+ 06.04.1528) - Maler
Nicht nur durch seine "Betenden Hände" und seinen "Hasen" ist er einer der Top-Vertreter der Kunstgeschichte. Vor allem machte er Holzschnitte, Kupferstiche und Radierungen: "Apokalypse", "Ritter, Tod und Teufel".
7.1938 - Fritz Ligges (+ 21.05.1996) - Reiter
Olympische Medaillen holte er in Tokio, München und Los Angeles. Dann widmete er sich dem Springreiter-Nachwuchs.
8.1938 - Niki de Saint Phalle (+ 21.05.2002) - Bildhauerin
Die Französin wurde in Deutschland vor allem durch ihre großen, üppigen Polyesterharz-Figuren, die "Nanas", bekannt. Viele stehen in Hannover.
9.1959 - Mary Robinson - Politikerin
Die frühere Staatspräsidentin Irlands leitet nun die "Elders", eine von Nelson Mandela gegründete Gruppe einflussreicher Ex-Staatslenker.
10.1929 - Andrej Sacharow (+ 14.12.1989) - Phys./Widerst.
In der UdSSR am Bau der Wasserstoff-Bombe beteiligt, forderte er bald die Menschenrechte ein und bekam 1975 den Friedensnobelpreis. Gorbatschow holte ihn 1986 aus der Verbannung zurück.
11.1819 - Johann Chr.GutsMuths (+ 21.05.1839) - Pädagoge
Der Mitbegründer des Turnens brachte den Sport vor allem in die Schulen. "Turnvater" Jahn war sein Schüler.
12.1978 - Udo Kießling - Eishockeyspieler
Mit 320 Länderspielen war er bis 2003 Weltrekordhalter und ist immer noch deutscher Rekordnationalspieler.
13.1932 - Hans Traxler - Künstler
Teil der Neuen Frankfurter Schule: Er entdeckte "Die Wahrheit über Hänsel und Gretel", zeichnete die Kohl-Birne, schuf ein Elchdenkmal.
14.1849 - Franz von Suppé (+ 21.05.1895) - Komponist/Autor
Über 200 Bühnenwerke schrieb er. Beim Fußballverein Eintracht Frankfurt wird ein Lied aus der Operette "Leichte Kavallerie" als Torfanfare gespielt.
15.1981 - Katharina Wagner - Regisseurin
Urenkelin von Richard Wagner und Ur-Urenkelin von Franz Liszt, ab 2008 selbst Chefin in Bayreuth.
16.1955 - Erwin Kostedde - Fußballspieler
Der Offenbacher schrieb Geschichte als erster schwarzer Spieler der deutschen Nationalmannschaft: 1974.
17.1939 - Kurt Halbritter (+ 21.05.1978) - Zeichner
Bekannt machten ihn Karikaturen im Satireblatt "Pardon" ("Halbritters Halbwelt") und in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Gedenk- & Feiertag

1.Deutscher Mühlentag

Unter dem Motto "Kultur gut stärken" ruft der Deutsche Kulturrat dazu auf, den "Wert der Kreativität" zu schätzen und zu schützen. Bundesweit gibt es Veranstaltungen, Ausstellungen, Theateraufführungen, Lesungen, Konzerte, aber auch Demonstrationen.

Die UNESCO rief den Tag 2001 aus. In der "Allgemeinen Erklärung zur kulturellen Vielfalt" wird darauf hingewiesen, dass diese für die Menschheit ebenso wichtig sei wie die biologische Vielfalt für die Natur.

2.Kanada: Victoria Day

Am nationalen Feiertag bleiben Behörden und viele Geschäfte zu. Er wurde ursprünglich zu Ehren der britischen Königin Victoria (1819-1901) an deren Geburtstag am 24.Mai begangen. Um ein verlängertes Wochenende zu haben, fällt er nun auf den vorhergehenden Montag.

Der Victoria Day (französisch: Fête de la Reine) wird mit Feuerwerk und Paraden begangen, die größte findet in der Stadt Victoria statt.Öffentliche Gebäude und Einrichtungen sind beflaggt. Zudem wird die Sommersaison eingeläutet.

3.Welttag der kulturellen Vielfalt

Unter dem Motto "Kultur gut stärken" ruft der Deutsche Kulturrat dazu auf, den "Wert der Kreativität" zu schätzen und zu schützen. Bundesweit gibt es Veranstaltungen, Ausstellungen, Theateraufführungen, Lesungen, Konzerte, aber auch Demonstrationen.

Die UNESCO rief den Tag 2001 aus. In der "Allgemeinen Erklärung zur kulturellen Vielfalt" wird darauf hingewiesen, dass diese für die Menschheit ebenso wichtig sei wie die biologische Vielfalt für die Natur.

4.Christi Himmelfahrt/Vatertag

Das Fest wird am 40.Tag der Osterzeit gefeiert. Laut Bibel verbrachte Jesus die Tage von der Auferstehung bis zu seinem Aufstieg in den Himmel mit seinen Jüngern, um mit ihnen über das Reich Gottes zu reden. Gott soll seinen Sohn dann in eine Wolke gehüllt und zu sich genommen haben. Der Tag erhielt den Beinamen "Vatertag".

Die heutige Form des Vatertagfeierns entstand Ende des 19.Jahrhunderts. Männergruppen ziehen oft mit Bollerwagen ins Grüne oder zur Kneipe.


historischer Tag

1.2012 -Der Ölpreis übersteigt erstmals die 130 Dollar-Marke pro Barrel.
2.2006 -Indiens Premierminister R.Gandhi wird bei einem Attentat getötet.
3.1975 -Michelangelos "Pietà" im Petersdom wird durch einen verwirrten Mann stark beschädigt.
4.1970 -Heinz Oskar Vetter wird zum Vorsitzenden des Dt.Gewerkschaftsbundes gewählt.
5.1957 -Die Montanmitbestimmung tritt in der Bundesrepublik in Kraft.
6.1939 -Charles Lindbergh beendet 1. Nonstop-Alleinflug über den Atlantik. Landung in Le Bourget bei Paris.
7.1917 -Der Reichstag führt eine Diätenregelung für Abgeordnete ein.
8.1904 -Russisch-osmanischer Krieg: Rumänien erklärt seine Unabhängigkeit.
9.1871 -London: Der abgesetzte König Heinrich VI. wird im Tower getötet.
10.2016 -In Italien erzielt die 5-Sterne- Bewegung des Komikers Beppe Grillo erstmals kommunale Wahlerfolge.
11.2006 -Indiens Premierminister Rajiv Gandhi wird bei einem Attentat getötet.
12.1970 -BVerfG stellt fest: Berlin ist Land der Bundesrepublik; in Berlin (West) hat das Grundgesetz Gültigkeit.
13.1951 -Die Nationalsozialisten verleihen erstmals das "Ehrenkreuz der deutschen Mutter" (Mutterkreuz).
14.1927 -Ein Großbrand in Atlanta zerstört fast 2000 Gebäude.
15.1906 -Der Weltfußballverband "Fédération Internationale de Football Association" gründet sich in Paris.
16.1871 -Der 16-jährige deutsche König Otto III. wird von Papst Gregor III. zum Kaiser gekrönt.

Todestag

1.1986 - A.Müller-Wipperfürth (* 21.05.1911) - Untern.
Das Nachkriegsdeutschland machte ihn mit seinen Bekleidungsläden groß. Der Lebemann verpasste aber bald jeden Modetrend
2.2000 - Erich Mielke (* 28.12.1907) - Politiker
Der "Dauer"-Minister für Staatssicherheit in der DDR (1957-1989) sorgte bei seinem Abgang für Gelächter: "Ich liebe doch alle Menschen"
3.1996 - Sammy Davis Sr. (* 12.12.1900) - Säng./Schausp.
Er führte seinen Sohn schon früh auf die Bühne. Und berühmt wurde er eigentlich auch erst durch seinen "Junior"
4.1937 - Henri Rousseau (* 21.05.1844) - Maler
Der naive Maler und frühe Surrealist setzte harte Konturen beim Zeichnen seiner wilden Tiere. Der gelernte Zollbeamte war Autodidakt und blieb Außenseiter
5.1911 - Williamina Fleming (* 15.05.1857) - Astronomin
Die Schottin war Hausangestellte bei einem Physiker in Boston. Der fand sie intelligenter als seine Assistenten in Harvard und förderte sie. Sie entdeckte den Pferdekopfnebel
6.2009 - Josef Wiese (* 21.05.1932) - Unternehmer
Seine Familie backte schon lange Kuchen. Aber er hatte mit Cousin Aloys Coppenrath 1974 die Idee, sie zu schockfrosten
7.2018 - Urs Widmer (* 21.05.1938) - Schriftsteller
In "Reise an den Rand des Universums" zeichnete der Schweizer seine Kindheit und Selbstfindung als Autor nach
8.2000 - John Gielgud (* 14.04.1904) - Schauspieler
Einer der wichtigsten Shakespeare- Darsteller. Legendär sein "Hamlet" von 1934
9.2016 - Doris Schade (* 21.05.1924) - Schauspielerin
Der legendäre Fritz Kortner holte sie 1962 an die Münchner Kammerspiele